Juneau
Cinema Bizarre
Support: Blowsight

Pratteln den, 29.09.2009

Zu meinem Glück wusste ich ja wo der IKEA ist und von dort, so hieß es, sei das Z7 ja gar nicht weit. Nein, überhaupt nicht… und es ist auch prima ausgeschildert…. Von wegen…

Naja, jedenfalls dann mit zwei kleinen Franzosen (die keinen Funken Englisch konnten) hinter einem Radfahrer her, der vorweg fuhr um uns den Weg zu zeigen (DANKE!). 

Alleine unter Franzosen

Das wäre ein toller Arbeitstitel für irgendein Essay oder der gleichen. Zumindest war es gruselig von überall diese Sprache zu hören, aber kein Wort zu verstehen.

Ich war selig, als ich dann Sarah und Romy gesehen hatte und mich zu ihnen gesellte. Dort lernte ich auch Sabrina kennen und später auch Maria. Beide waren wirklich genial und mit Maria hatte ich nach der Show auch noch ne menge fun (gell? So von wegen "Welchen CB- Member biete ich").

Nachdem es dann geregnet hatte und Sarah und Romy zu ihrem Meet & Greet durften (NEID xD) standen Sabrina, Maria und ich brav an, wurden fast zerquetscht und standen am Ende doch zweite Reihe. Maria verabschiedete sich rasch nach rechts in Richtung Kiro, während ich für Romy und Sarah zusammen mit Sabrina links die Stellung vor Yu und Romeo hielt. Die schwärmten dann auch später vom Treffen und ich hab mich für beide gefreut.

Gut, Blowsight: vier junge Schweden… Musik war annehmbar bis gut, die Show die sie machten war sehr gut. Vor mir stand so ein kleines Mädchen und es war goldig anzusehen, dass immer, wenn der Bassist den Drang verspürte auf die linke Seite zu marschieren, sie anfing auf und ab zu hüpfen wie ein Gummiball und sich augenblicklich wieder beruhigte sobald er wieder weg war.

Dann wurde in Rekordzeit umgebaut und dann kam das Intro von ToyZ. Der weiße Vorhang, hinter dem die Jungs erst standen, verdeckte von unserer Seite aus leider den Romeo nicht so wirklich, aber es war sehr, sehr genial.

Ich hab leider keine Setlist ergattern können und daher wird die Reihenfolge nicht richtig sein oder es werden Songs fehlen – das mit Sicherheit xD

Zumindest find es an mit „ToyZ“ was Romeo sogleich als Auftakt für seine wirklich amüsierende und geniale „One-man-show“ nahm. Der Kerl kann hinter seinem Keyboard ja mal abgehen O.o…

Strify behielt es sich vor, den Großteil der Bühne für sich zu nutzen und mit Verrenkungen jeder Art zu zeigen, dass er Gelenkig ist. Dann ging es weiter mit „Je ne regrette rien“ wo Strify vorher erstmal eine Bestandaufnahme der Sprachbegabung seiner Fans machte. „Wer spricht Deutsch? Who speaks english? Wer spricht Französisch? (Ich nicht xD daher…)“
Natürlich war bei den Unmengen französischer Teenager das Geschrei groß, Strify behielt es sich trotzdem vor Deutsch zu reden.

Ich war jedenfalls sehr erstaunt, dass er trotz seines Herumgerennes immer noch Luft hatte Bemerkungen von sich zu geben.

Die erste Massenhysterie brach übrigens dann aus, als Yu sein erstes Plektrum in die Menge warf. Es kamen noch Songs wie „Escape to the stars“, „Disfunctional family“ und „tears in Vegas“ (reihenfolge kann muss aber nicht stimmen xD) bevor alles verschwand, bis auf Yu und Strify. Welche dann „Crashing & Burning“ zum Besten gaben, ehe Yu dann auch verschwand.
Klein Strify (der is ja mal gar nicht SO klein!) nun allein auf der großen Bühne. Er unterhielt sich fröhlich bis er der Meinung war: Spielen wir doch ein Ratespiel.
Erst war es Kiro, der fröhlich kreischend empfangen wurde, ehe Strify dann meinte „Er spielt immer die Drums…“ worauf eine geballte Ladung Stimmen „SHIN!“ schrie. „Genau es ist Shin… aber geht das noch lauter?“ Ging’s aber sicher… allerdings nicht laut genug für Strify… „Macht das noch mal, da hinten ist die Dezibelanzeige… schreit mal so laut ihr könnt!“ War sie auch wirklich xD Ich weiß allerdings nicht wie laut wir alle da waren.

Gut, dann kam noch Yu, welchem von Romeo die Show gestohlen wurde, weil dieser vor ihm auf die Bühne sprang mit seinem „Ghostbusters“ T-Shirt auf dem hinten stand: „Who did ya gonna call?“ Dann ging es mit „Dark Star“ weiter, Romeo wurde hinten entfesselt und vollführte schon fast Yogaübungen – Strify tat es ihm bald darauf auch nach.

Es kamen noch „Hypnotized by Jane“, „Forever or Never“, „Blasphemy“, „My Obession“, “Out of Love”, “She waits for me”, “Deeper & Deeper”, “I came 2 Party”, “Heavensent” & “Touching & Kissing” so wie “Lovesongs” & "Angel in Disguise"
So nach der Show noch vorne gestanden und schön auf die jungs gewartet, wo Maria und ich noch durch so nen Spalt in der Tür linsen konnten und das Spiel: „Welchen CB Member biete ich?“ gespielt haben…. Okay, wir durften dann noch Romeo und Yu dabei zuschauen wie sie ihre Instrumente selber verladen haben (Romeo sah dabei gut aus. Ich muss es einfach sagen. Ich fands wirklich gut, dass sie da selber noch mit angepackt haben. Jetzt sind die beiden mir noch symapthischer).
Nya nach einem Autogramm von Yu und von Romeo „stehengelassen“ (danke noch mal xD ich dachte echt er kommt zurück, immerhin hab ich lieb gefragt und er hat mir zugenickt! Egal, gibt ja noch sicher eine andere Gelegenheit) dann den Weg zurück zum Ikea und um 2 uhr ins Bett gefallen xD nur um 4 stunden später wieder aufzustehen und zur Schule zu laufen xD.

~*~ Pictures ~*~






 








~*~ Videos~*~
Crashing & Burning Accoustic



Strify is talking and introduces the Bandmembers

 

Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de