Juneau
Okay... wo fange ich an... AH am besten am Bahnhof...

Und zwar waren da doch wohl nicht zwei Züge nach Frankfurt? Der eine stand da ziemlich gemütlich und hatte gute 22 minuten Verspätung und ist genau 5 minuten vor dem anderen los gefahren. ha ha ha

Aufgrund eines mysteriösen Verschwindens meinen Ladekabels für meine Digitalkamera gibt es leider KEINE Bilder und dass ist eine bodenlose Frechheit und ich könnte heulen, denn es gab mindestens 100 Momente in denen ich wie wild fotografiert HÄTTE!!!

Egal, die Festhalle war erstaunlich leicht zu finden (Auch wenn die U-Bahn, die mich dorthin brachte, eine Erscheinung aus den frühen 80ern sein musste) und der Typ am Eingang sah mich lächelnd an, fragte sogar höflich ob er in meine Tasche sehen dürfte... aber sicher... nur n Apfel drin, den ich werfen könnte, hätte Mr. Garrett plötzlich Hunger verspürt...

Ich hatte einen super Platz links im dritten Block... in der ersten Reihe. HÖHÖ! Beine lang machen, keine Köpfe genau vor mir, guter Blick auf die Bühne. Dann ging's Licht aus, Orchester trat an und auch die Band erschien. Frage Nr. 1 : Wo ist die Hauptspeise? Licht flackerte rechts auf alles sah nach dort... bis wir dann mal geschnallt hatten, dass das ein ganz mieses Ablenkungsmanöver war und David Garrett von links kam (GENAU an mir vorbei! Wusch, Geige spielend, blind den Weg langrennend im dunkeln, nur dem kleinen Strahl der Taschenlampe folgend und nur einen Meter von mir entfernt) und sich zur Bühne vorarbeitete.

Er begrüßte uns spielte und nach jeden Lied erzählte er eine kleine Anekdote aus seinem Leben. Wunderschöne Sachen, zum herrlichen lachen eingeladen.

Hier einige der BESTEN:

Er war es von Geschäftsessen gewohnt, das Handy immer nutzen zu können, tat es auch bei einem romantischen Dinner mit seiner Exfreundin, wunderte sich, dass sie das so stillschweigend hinnahm, während er telefonierte und bemerkte er beim Dessert dass irgendwas nicht stimmte... Da erhielt er eine SMS: "Bin mit dem Taxi nach Hause gefahren!" UPS?!

Dann war er mit 7 mit seinen Eltern in Italien, wollte ein ferngesteuertes Spielzeugauto haben, gab's aber nicht. Also hat er sich als Straßenmusiker versucht um das Geld zusammenzubekommen und hatte das dann auch nach einer Stunde (!!) und dachte sich: Hm, ein Job mit Perspektive!

Manchmal sieht er Freunde, alte Lehrer oder Prominente im Publikum. So auch einen Mann der aussah wie Harpe Kerkeling. Er verdrängte das, spielte das Konzert und ging danach noch mit Freunden essen, als "Harpe" dann auch dazukam und sich an einen Tisch setzte. David hin und ihm gesagt, dass er dem Harpe ja nun mal wirklich ähnlich sehe... Der dann darauf: "Schätzelein, und du siehst aus wie dieser Geiger David Garrett!" (Es WAR Harpe Kerkeling!)

Manchmal scheint er wohl auch Probleme mit dem Hotel zu haben... Er ist von Frankfurt nach Köln, dort ins Hilton und konnte nicht in sein Zimmer (Das im Letzten Stockwerk und ach das letzte Zimmer ganz GANZ hinten war) also ist er wieder runter (mit Sack & Pack), hat dem Typen an der Rezeption das Ding hingeknallt und gesagt, dass es nicht geht. Der lächelt ihn freundlich an und sagt: "Wenn Sie unsere Schlüssel verwenden würden anstatt die aus Frankfurt, würde sich die Tür auch öffnen, Herr Garrett!"

Außerdem verwirrt er gern Stewardessen! fliegen sie mit nem Billigflieger, freie Platzwahl, zwischen ihm und John ist noch ein Platz frei, soll so bleiben, also drapiert er sein fluffiges Kissen das er immer mit sich herumschleppt als Passagier. Nach 30 Minuten auf dem Rollfeld erkundigt er sich dann wieso sie nicht fliegen. Da heißt es, es müsse ein blinder Passagier an Bord sein, denn nach 4x durchzählen fehle ein Platz für einen Passagier. Prompt war das Kissen dann auch von ihm entfernt worden (ohne das die Damen es mitbekommen haben xD)

jetzt bin ich seit gut 20 minuten wieder zuhause, es ist 0.30 Uhr und ich will schlafen xD GUTE Nacht!
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de